Laden und pflegen.

"



Auch ein Akku will ab und an gepflegt werden, laden ist sogar vor jedem Einsatz notwendig. Das Thema Akkus laden ist zwar sehr trocken und kompliziert aber wer es schaft seine Akkus richtig zu laden der wird auch lange Freude an ihnen haben.

Landen: 

Nicd:
Ein NiCd Akku wird am besten mit dem Doppelten seiner Kapazität(2C) geladen. Ein 2200mAh Akku wird also mit 4400mAh geladen. Weniger ist natürlich auch möglich aber mit 2C werden die Akkus besonders gut voll.

NiMh: Für NiMh Akkus ist es am besten sie werden mit einem C(1C) geladen also ein Akku mit 1200mAh wird auch mit 1200mAh geladen. Wenn man Akkus noch höher laden möchte sollte man in jedem Fall darauf achten das sie hochstromfest sind. Man kan bei beiden Nickelakkus getrost 20-30% mehr laden als außen auf dem Akku steht. Der Akku darf dabei eine Temperatur von 50°C auf keinen Fall überschreiten! Besser sogar nur 40°C das ist gesünder für den Akku.

Dieses Ladegerät ist für alle Akkutypen geeignet und es schaltet mit automatisch ab, wenn der Akku voll oder lehr ist.

Lipo: Lipos sind besonders empfindlich. Man darf sie auf keinen Fall überladen. Am besten man läd sie mit einem Automatikladegerät das den Ladestrom von selbst ermittelt und auf die Ladeschlussspannung achtet. Außerdem ist es wichtig bei mehr als drei Zellen einen Balancer zu verwenden. Dieser gleicht Unterschiede zwischen den Zellen so aus, dass alle genau gleich geladen werden.


Wichtig ist das man vewendet ausreichend dicke Kabel mit Hochstromsteckern zum Laden seiner Akkus.

Pflege:

NiCd und NiMh:Die beiden Akkus der Nickelfamilie sollten vor ihrem ersten Einsatz formiert werden.
Das bedeutet nichts anderes als das sie mindestens 2-3mal langsam geladen und entladen werden müssen. Langsam bedeutet mit 0,1C. Das hat zur Folge, dass die Zellen später gleichmäßiger geladen werden. Dieser Vorgang sollte alle 20-30 Zyklen wiederholt werden.

Memoryeffekt. Das Wort hat man Vielleicht schon einmal irgendwo gehört. Es bedeutet Gedächtniseffekt. Der Memoryeffekt tritt auf, wenn man seinen Akku nicht richtig entläd sondern halbvoll wieder aufläd. Auf die Dauer "merkt" sich der Akku bei welchem Stand er wieder geladen wird und lässt sich irgendwann nur noch bis dort entladen. So macht man sich effektiv seinen Akku schrott also immer gut entladen! 

Lipo: Ein Lipo Akku muss nicht formiert werden und kennt auch keinen Memoryeffekt bei ihm ist nur wichtig auf die Lade-und Entladeschlussspannung zu achten und ab drei oder mehr Zellen einen Balancer zu verwenden, welcher dafür sorgt das alle Zellen einzeln Überwacht werden.
  Als Letztes ist es noch wichtig den Akku nie ganz leer oder voll zu lagern. Am liebsten ist er zu 30-40% geladen.